connected.urban.smart

 

Die „CREATING URBAN TECH – Die Berliner Wirtschaftskonferenz“ fokussiert in diesem Jahr auf das Thema "connected.urban.smart". Sie bietet damit sowohl innovativen Urban Tech Unternehmen aus Berlin als auch internationalen Akteuren eine Plattform zu Präsentation und Weiterentwicklung Ihrer Produktideen.

Programm

CREATING URBAN TECH – Die Berliner Wirtschaftskonferenz 2017

Moderation                                
Michael Carl

Mittwoch, 25. Oktober 2017 
 
7:00 Uhr WELCOME LOUNGE FÜR RED-EYE-FLIEGER UND FRÜHE VÖGEL
Die FrühstarterInnen des Tages treffen sich vor Kongresseröffnung in der Welcome Lounge. Kommen Sie vom Flughafen und Bahnhof gern direkt in die Kongresslocation. Wir empfangen Sie mit Kaffee und Croissants.  

09:00 Uhr BEGRÜSSUNG
Die Gastgeberin der Creating Urban Tech, Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, heißt die TeilnehmerInnen der Creating Urban Tech willkommen.                   
 
09:15 Uhr KEYNOTE
Die Smart City Berlin: Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, berichtet aus erster Hand von den neuesten Projekten der Stadt. Er lässt die Highlights des vergangenen Jahres Revue passieren und gibt Einblick in seine Vision der Zukunft Berlins. Damit setzt er den Rahmen der Diskussion des Tages: Welche Urban Technologies bietet Berlin an? Welche smarten Lösungen benötigt die Metropole? The Berlin Summit: connected.urban.smart.


09:45 Uhr ERÖFFNUNGSPANEL: ROADMAP SMART CITIES
Drei Referenten aus europäischen Hauptstädten skizzieren die Roadmap und Diversität der Smart City ihrer Stadt aus einer technologischen, wirtschaftlichen und ökologischen Perspektive und eröffnen damit die Debatte, welche Technologien aus welchen verschiedenen Branchen die Urban Tech Entwicklung der kommenden Jahre prägen werden.

  • Ger Baron, Amsterdam Smart City, Chief Technology Officer
  • Dr. Philipp Bouteiller, Tegel Projekt GmbH, Geschäftsführer
  • Philipp Rode, London School of Economics, Executive Director LSE Cities

11:00 Uhr KAFFEEPAUSE / GESPRÄCHE / ZUKUNFTSLOUNGE

11:15 Uhr KEYNOTE: THE BIG PICTURE

Was sind die großen Trends der Smart City und wie werden sie die Unternehmensstrategien perspektivisch beeinflussen? Assaf BidermanAssociate Director des MIT Senseable City Labs und Gründer & CEO von Superpedestrian, bietet einen Ausblick auf die Stadt der Zukunft. Er beschreibt, welche Urban Technologies für Smart Cities von größter Bedeutung sind und wie diese Städte die Daten aus verschiedensten Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens zur Selbstoptimierung nutzen.


12:00 Uhr VISIONTALK
Vom „Big Thing“, das die Welt verändert, träumen wir nur? Nach diesem Talk werden Sie an Ihren Vorurteilen zweifeln. Hier sind Visionen nicht verpönt, sondern erwünscht! Wissenschaftler, Erfinder und Gründer zeigen Ihnen in kurzen Talks, wie sie die Welt verändern wollen. Hier werden Sie den Kopf schütteln oder sich mitreißen lassen. In jedem Fall wird der VisionTalk Ihren Horizont der Möglichkeiten verschieben. Think bigger!

  • Mario Husten, Das Eckwerk, Vorstand
  • Till Nadolny, Solmove GmbH, CTO/COO
  • Heinrich Strößenreuther, Agentur für clevere Städte, CEO

 

12:30 Uhr LUNCH / GESPRÄCHE / ZUKUNFTSLOUNGE

 

13:30 Uhr PANEL: SMART CITY CULTURE

Die Smart City der Zukunft wird zum positiven Faktor der städtischen Entwicklung auf drei Ebenen: Sie interpretiert den urbanen Raum als Ressource, Partner sowie Absatzmarkt. Sie treibt die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung voran und wird zugleich selbst mehr und mehr zum attraktiven Standort. Das Panel will Antworten geben auf die Fragen: Welchen wirtschaftlichen und kulturellen Nährboden braucht die Smart City? Welches Smart für welche City? Wie können Unternehmen die Anziehungskraft der Smart City nutzen und weiter ausbauen?

  • Francesca Bria, Barcelona City Council, Chief Technology and Digital Innovation Officer
  • Toby Shapshak, Stuff Magazine, Chefredakteur
  • Prof. Elke Pahl-Weber, Technische Universität Berlin, Fachgebietsleiterin Institut für Stadt- und Regionalplanung


14:45 Uhr SHOWC
ASES

Der Berlin Summit ist frei von Produkt- und Werbevorträgen einzelner Unternehmen! Im Unterschied zu vielen anderen Konferenzen zählen hier der neue Gedanke und die kluge Argumentation, um die TeilnehmerInnen zu eigenen originellen Ideen zu inspirieren. Und doch gibt es eine einzige Stelle, an dem tatsächlich Zukunftsprodukte zum Anfassen präsentiert werden: Die ShowCases. Im Pecha-Kucha-Format werden hier neuartige Produkte von innovativen Unternehmen aus der Urban Tech-Szene präsentiert, die unsere Städte der Zukunft prägen werden.

  • Dénes Honus, Green City Solutions, CEO
  • Maxim Nohroudi, Door2Door GmbH, Managing Director und Co-Gründer
  • Daniel Bücher, RWTH Aachen, Projektleiter, Adidas Knit For You

 

15:30 Uhr PAUSE / GESPRÄCHE / ZUKUNFTSLOUNGE


15:45 Uhr PANEL: INTEGRATED SMART PRODUCTION
Die Smart City wird zum neuen Standort der digitalisierten Industrie. Veränderte Produktionsverfahren schaffen die Grundlage: emissionsarm, geräuscharm und vernetzt. Entscheidender Treiber dieser Entwicklung aber ist die Nähe zum Kunden. Wenn die "last mile" zur "only mile" wird, kann On Demand Production ihre volle Stärke entfalten. Parallel wandelt sich die Arbeitswelt und verschmilzt mit den Lebenswelten, ebenso wie die Produktions- und Konsumwelten miteinander verwachsen. Die Stadt wird zum integrieren Industriestandort mit einer eigenen Intelligenz. Welche Technologien treiben die Transformation des urbanen Raums? Wie stellen sich Urban Tech-affine Unternehmen auf die neuen Märkte ein? Ergeben sich Synergieeffekte durch die Kooperation von etablierten und neuen Playern?

  • Christian Rickerts, Staatssekretär, Senat für Wirtschaft, Energie und Betriebe
  • Stefanie Brickwede, Deutsche Bahn, Projektleiterin 3D Druck
  • René Gurka, BigRep GmbH, CEO
  • Thomas Kujawski, Berliner Wasserbetriebe, IT-Kundenberatung und Projekte
  • Lukas Olbrich, Sablono GmbH, CEO


16:45 Uhr ABSCHLUSSKEYNOTE: URBAN TECHNOLOGIES 2030

Zum Abschluss nimmt der Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky die TeilnehmerInnen mit in das Zukunftsbild der Urban Technologies des Jahres 2030. Er fokussiert auf jene Trendtreiber, welche die Entwicklung der Zukunftsstädte beeinflussen werden. Wie können Smart City-Potentiale identifiziert und in erfolgreiche Strategien transformiert werden? Welche Möglichkeiten und Spielräume ergeben sich für eine smarte Stadt wie Berlin in der Zukunft? The Berlin Summit: connected.urban.smart - ein Ausblick.

 

17:00 Uhr ENDE DES KONGRESSES

URBAN TECH NEWSLETTER

Der kostenlose Newsletter informiert Sie regelmäßig über die wichtigsten Trends in der internationalen UrbanTech-Welt.

Hier abonnieren

URBAN TECH NEWSLETTER

Sie können sich kostenlos für den URBAN TECH Newsletter registrieren und alle URBAN TECH Analysen kostenlos erhalten. Bitte geben Sie Ihre Daten wie folgt an:

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!

Ich interessiere mich für die „CREATING URBAN TECH - Die Berliner Wirtschaftskonferenz". Ich möchte regelmäßig den URBAN TECH Newsletter erhalten.

Ich bestätige, dass die hier gemachten Angaben zum Zwecke der Organisation der CREATING URBAN TECH Konferenzen von den Organisatoren genutzt werden dürfen. Eine Weitergabe oder Verkauf an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen.*

*Pflichtfeld
x
URBAN TECH Analyse vom 11.10.2017

Das Internet of Buildings